Posted on

Mini Bokashi-Eimer Bauanleitung

In wenigen Schritten zu deinem selbstgebauten Bokashi-Eimer.

Material:

  • 2x Jogurt Kübel

Ich habe für den ersten Versuch 2 gleiche 1 Liter Kübel verwendet.

Werkzeug:

  • Kombizange
  • Nagel
  • Kerze

Bauanleitung:

Den Nagel mit der Kombizange festhalten und die Spitze mit der Kerze erhitzen. So lassen sich einfach kleine Löcher in den Kunststoff brennen. Einen Kübel mit ausreichend Löcher im Boden versehen und in den zweiten Kübel einsetzen. Die Überschüssige Flüssigkeit kann so in den unteren Kübel abrinnen und alle paar Tage entleert werden.

Vom oberen Kübel den Henkel entfernen und eine Seite des unteren Henkel auf den oberen Platz umstecken.

Anwendung:

Küchenabfälle kleinschneiden, in den Bokashi-Eimer geben und mit etwas getrocknetem Bokashi bestreuen. Alternativ kann auch RoPro Streu eingestreut und mit EMA befeuchtet werden. Das Material jedesmal leicht andrücken damit sowenig wie möglich Luft in den Zwischenräumen verbleibt.

Die im äußeren Kübel gesammelte Flüssigkeit sollte alle 3-5 Tage entnommen werden und eignet sich hervorragend als Pflanzenhilfsstoff. Hierfür die Flüssigkeit 1:1000 mit Wasser vermengen.

Wenn dein selbstgebauter Bokashi-Eimer Randvoll ist, lass ihn noch ca. 2 Wochen an einem warmen dunklen Ort fertig fermentieren. Wenn der Inhalt gräulich und und mit weißen Pilz-Sporen überzogen ist, kannst du das Material im Garten ausbringen. Auch in der Zeit des durch fermentieren solltest du alle paar Tage die entstandene Flüssigkeit entnehmen.